Lipstick Love
So finden Sie den Richtigen...

Ich liiiiiiebe Lippenstift und habe einen richtigen Sammel-Tick entwickelt – wie viele es sind, kann ich nicht mal mehr zählen… Warum ich so verrückt nach dem Beauty-Klassiker bin? Etwas Farbe auf dem Mund verleiht Selbstvertrauen und zaubert ruck, zuck Glamour ins Gesicht und den Alltag. Warum schminken wir uns verführerische Lippen immer nur zu besonderen Anlässen? Lasst uns jeden Tag zu einem Feiertag machen! Hier kommen meine ultimativen Lipstick-Tricks:

1. DIE FARBWAHL

Ich finde, dass Lippenstifte eine der genialsten Beauty-Erfindungen sind: Sie können in Sekunden unseren Look komplett verändern – und das natürlich positiv: „Lipstick in one hand, confidence in the other“. Doch welche Farbe unterstreicht unsere schönste Seite?

Nude-Töne
Ein Lippenstift in Beige ist ein wahres Kosmetik-Wunder, denn diese Farbe sieht zu wirklich allen Hauttönen und Lippenformen top aus.

Rot-Töne

Wer eine helle Haut hat, sollte bei der Wahl des Rottons auf einen leichten Pinkstich achten. Je dunkler der Teint, desto kräftiger darf der Rotton sein.

Orange-Töne

Zugegeben, Orange verlangt etwas Mut. Aber es ist gerade ein wichtiger Trend und sorgt für einen Wow-Effekt: Helles Apricot schmeichelt Frauen mit einem olivfarbenen Teint besonders gut. Je dunkler der Hautton ist, desto rotstichiger und kräftiger kann der orangefarbene Lippenstift sein.

2. MATT ODER GLÄNZEND?

Schimmernde Lippenstifte mogeln schmale Lippen optisch etwas voller, da das reflektierte Licht Volumen vortäuscht. Aber probieren Sie ruhig auch mal matte Nuancen aus: Einfach die Lippenkontur etwas übermalen – und schwupps wirkt der Mund größer. Ich kombiniere gern beides und schwöre ich auf meine Matt & Shine Lipstick Collection: Das Power-Duo zaubert eine satte Farbe mit mattem Finish.

3. RICHTIG AUFTRAGEN

Damit eine kräftige Farbe schön zur Geltung kommt, braucht es nur drei kleine Kniffe:

Step 1: Mit einem Peeling werden die Lippen von Hautschüppchen befreit, alternativ kann man den Mund mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig bearbeiten. Step 2: Nun etwas Concealer auf die Lippen tupfen, er lässt die Farbschicht ganz ebenmäßig aussehen. Step 3: Um das Ergebnis zu perfektionieren, empfehle ich Lipliner. Aber Achtung! Unbedingt denselben Ton wie den des Lippenstiftes wählen – Liner wirkt vor allem dann gut, wenn er fast unsichtbar bleibt.

Judiths Extra-Tipp: Wussten Sie, dass wir mit der richtigen Lippenstiftfarbe unsere Zähne weißer aussehen lassen können? Rottöne mit Blaustich haben einen genialen natürlichen Bleaching-Effekt. Auch Nude-Töne, die ins Beige-Rosé gehen, haben eine positive Wirkung.